So verläuft unsere Saison


Zahlen der G-Jugend 2012/2013

 

Die Saison ist vorbei. Die Kinder warten sehnsüchtig auf die Ferien, damit es bald in den Urlaub geht. Nach einer langen erfolgreichen Saison möchte ich an dieser Stelle auch ein Mal die Zahlen sprechen lassen. Wir wissen alle, dass in diesem Spieljahr eine tolle Mannschaft herangereift ist. Natürlich gilt dieses auf für die Elternschaft. Unbeirrt von allen kleinen Problemen, ist die Mannschaft immer einen direkten und erfolgreichen Weg gegangen.

Diesen Erfolg kann man auch in Zahlen fassen:

 

Am 25. August 2012 hatten unsere Minis den ersten Saisonauftritt mit einem Freundschaftsspiel beim SC 1912 Hennen. Das erste Tor der neuen Spielzeit erzielte Valentino Buse und machte sich in seinem 1.Spiel für den SC Berchum/Garenfeld gleichzeitig ein schönes Geburtstagsgeschenk.

 

Am 14. Juli 2013 beendeten wir die Spielzeit mit unserem eigenen Turnier in Garenfeld. Hier erzielte Paul Burkart das letzte Saisontor.

 

Dazwischen haben wir uns noch 25 weitere Highlights gehabt. In diesen knapp 11 Monaten

haben wir 3 Freundschaftsspiele bestritten. (2 Siege, 1 Niederlage, 27:2 Tore)

 

Dazu kommen noch 6 Minikickerrunden „Open Air“ und 5 Minikickerrunden in der Halle. Bei diesen von der Staffelleiterin angesetzten Veranstaltungen in Turnierform, belegten wir 3 Mal den 1.Platz, 6 Mal den 2.Platz und 2 Mal den 3.Platz.

 

Bei 10 Turnieren, 5 in der Halle und 6 auf dem Feld konnten wir 7 Mal den 1. Platz erreichen. Bei 2 Turnieren waren wir Vorne mit dabei. Lediglich bei den Turnieren in Letmathe und in Wetter erreichten wir nur den 4.Platz.

 

Als Höhepunkte gewannen wir, natürlich nur inoffiziell, beide Schwerter Stadtmeisterschaften. In der Halle in Schwerte gelangen uns 5 Siege mit 23:0 Toren.

Die Schwerter Feldstadtmeisterschaften in Wandhofen auf dem ungeliebten Ascheplatz konnten wir ebenfalls mit 4 Siegen und 1 Unentschieden mit 17:3 Toren für uns entscheiden.

 

Schmeißen wir nur alle 27 Veranstaltungen in einem Sack, dann haben wir 118 Spiele hinter uns. Davon gelangen uns 81 Siege und 22 Remis. Nur 15 Mal mussten wir dem Gegner den Vortritt lassen. Erzielt wurde dabei ein Torverhältnis von 288:53.

 

Insgesamt wurden 19 Kinder eingesetzt. Natürlich habe ich auch die Torschützenliste konserviert. Die möchte ich aber nicht Preis geben, nur soviel, dass Johanna bei den Mädchen am erfolgreichsten war.

 

 

Einen schönen erholsamen Urlaub wünscht Euch

Rainer Hohberg und Familie

 


Erfolgreicher Saisonausklang

 

Sonntag, 14.07.2013 Lothar-Hiller-Gedächtnisturnier des SC Berchum/Garenfeld 53/74

 

Zum Saisonausklang gab es noch das eigene Turnier im Garenfelder Waldstadion. Nach dieser langen Saison sollten beim eigenen Turnier alle Spieler zum Einsatz kommen. Nur 14 von 19 Kindern konnten noch einmal in dieser Saison vor eigenem Publikum ihr Können zeigen. In einer 7-Gruppe spielte „jeder gegen jeden“ mit einer Spieldauer von 10 Minuten. Mit erlaubten 6 Feldspielern und einem Torhüter wechselten wir exakt nach 5 Minuten die komplette Start-Sieben aus, so dass alle Kinder die gleichen Einsatzzeiten bekamen. Bei sommerlichen Temperaturen klappte das vorzüglich. Mit Siegen gegen die Mini II des SC Berchum/Garenfeld, die zum ersten Mal als Team aufliefen und das gut machten, SG Vorhalle09 I, SG Vorhalle09 II und dem TSV Fichte Hagen gab es noch ein Unentschieden gegen den SC Obersprockhövel. Lediglich gegen den VFL Schwerte musste man sich beugen und eine unverdiente Niederlage hinnehmen. Mit 18:3 Toren beendeten wir dieses Turnier erfolgreich. Mit dem letzten Saisontreffer durch Paul Burkart war die Epoche als Minikicker beendet. Viele Fotos mit den übereichten Pokalen wurden nach der Siegerehrung geschossen, bevor das Mädchen und die Jungen in die Sommerferien verabschiedet wurden. Ab September 2013 wird man als neue F3 des SC Berchum/Garenfeld weiterhin für Furore sorgen. Da bin ich mir ziemlich sicher.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Julian Mocigemba, Jan Lukas Hartmann, Phil Leontijevic, Filippo Trombino, Tom Adler, Julian Rademacher(1), Paul Burkart(3), Emre Göktürk, Amin Jouali(5), Joel Schlotter(5), Valentino Buse(2), Linus Höfling, Maurice Sager, Johanna Hohberg(2)

Es fehlten: Lennart Wohlfahrt, Jonas Hellfeier, Moritz deVries, Lukas Wagemann, Mateo Böllert

 


Samstag, 06.07.2013

Nur Siege in Bochum

 

MinTurnier beim TuS Harpen

 

Mit dem ersten Spiel um 9:30 Uhr auf dem Aschenplatz in Bochum/Harpen eröffneten wir das Turnier. Endlich trafen wir auf Mannschaften, die nicht aus dem Kreis 13 Hagen/Ennepe-Ruhr kamen. In allen fünf Spielen die wir bestritten, waren wir siegreich. Keiner unserer Gegner konnten uns ernsthaft gefährden. Gefährlich waren nur die Staubentwicklung auf dem trockenen Ascheuntergrund und die sommerlichen Temperaturen. Als unsere Kinder glücklich und zufrieden gegen 13:00 Uhr ihre Minipokale in Empfang nahmen, waren die Gesichter alle von Schweiß und Staub gezeichnet. Zumindest in den jüngsten Jahrgängen ist der Verein SC Berchum/Garenfeld 53/74 auch in Bochum jetzt eine bekannte Größe.

 

SCBG – SV Herbede                        1:0

SCBG – SV Bommern 05                 4:1

SCBG – DJK Arminia Bochum        4:0

SCBG – SV Phönix Bochum                        5:0

SCBG – Vorwärts Kornharpen         5:0

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Jan Lukas Hartmann, Tom Adler, Paul Burkart, Jonas Hellfeier, Linus Höfling(4), Maurice Sager(3), Joel Schlotter(4), Lennart Wohlfahrt(4), Valentino Buse, Emre Göktürk(1), Johanna Hohberg(3)

 

 


Samstag, 29.06.2013

Gute Leistung an der Wörthstraße

 

Minikickerturnier beim TSV Fichte Hagen

 

Unbeeindruckt von dem durcheinander zu Turnierbeginn, begannen unsere Minis mit drei Siegen (1:0 gegen Fichte, 3:0 gegen Altena und ein 6:0 gegen Ennepetal).

 

Unser viertes Spiel endete 1:1 gegen Iserlohn. In diesem Spiel gingen wir mit unseren Torchancen fahrlässig um und bekamen kurz vor Schluss den Ausgleich.

 

Im vorletzten Spiel gegen Vorhalle taten wir uns schwer und ließen einige Torchancen zu. Was zur Folge hatte, dass wir zwei schnelle Gegentore bekamen und so ging das Spiel verloren.

 

Im letzten Spiel gaben unsere Jungs noch mal richtig „Gas“ und gewannen 3:1 gegen Herdecke.

 

SCBG – TSV Fichte Hagen                1:0

SCBG – VFB Altena                          3:0

SCBG – TuS Ennepetal                       6:0

SCBG – FC Iserlohn                           1:1

SCBG – SG Vorhalle 09                     0.2

SCBG – FC Herdeck-Ende                3:1

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Julian Mocigemba, Lukas Wagemann, Filippo Trombino, Amin Jouali, Paul Burkart(2), Valentino Buse(3), Maurice Sager(4), Linus Höfling(2), Joel Schlotter(2), Jonas Hellfeier(1)

 

Bericht von Stefan Hartmann

 

 


Samstag, 15.06.2013

 

Schwerter Feld-Stadtmeisterschaften G-Jugend 2013

 

Minis auch auf „Asche“ souverän

 

Wie schon im Januar bei den Schwerter Stadtmeisterschaften in der Halle, marschierte die jüngste Vertretung des SC Berchum/Garenfeld durch dieses Turnier. Lediglich ein Unentschieden musste man sich gefallen lassen. Auch wenn man auf vier bewährte Stammkräfte verzichten musste, konnte doch ein leistungsfähiger Kader präsentiert werden.

Austragungsort war die Ruhrtalkampfbahn in Wandhofen, wo die Minis auf dem unbeliebten Aschenplatz spielen mussten. Da der TuS Wandhofen als Veranstalter selber keine G-Jugend stellte, war auch kein geeigneter Spielball für Minikicker vorhanden. So kickten die Kleinsten mit einem F-Jugendball (könnte auch schon ein E-Jugendball gewesen sein)!

Im Eröffnungsspiel um 10:00 Uhr trafen wir auf den VFL Schwerte. Während der VFL die ersten fünf Minuten dominierte, konnten wir erst in den zweiten fünf Minuten zumindest dagegenhalten. Völlig überraschend erzielte Joel dann eine Minute vor Schluss die Führung. In der Schlusssekunde gelang dann den Schwertern doch noch der verdiente Ausgleich. Dabei hatten wir große Unterstützung geleistet. Mit dem 1:1 konnten wir nach dem erneut verpennten Turnierstart zufrieden sein.

Es sollte aber zunächst gegen den Geisecker SV noch schlimmer kommen. Gegen einen körperlich kompakten Gegner wirkten wir zunächst wie gelähmt. Nach dem frühen 0:1 fiel nach fünf Minuten Spielzeit das 0:2. Das Spiel schien verloren. Die Leistung war zu diesem Zeitpunkt alles andere als überragend, als Joel der Anschlusstreffer gelang. Plötzlich war die Mannschaft wieder da. Jetzt gab es einen Sturmlauf auf den Geisecker Kasten. Einen Handstrafstoß verwandelte Maurice eine Minute vor Schluss sicher zum 2:2. Als alle auf den Abpfiff wartenden, gab es noch einmal ein Eckball für den SCBG. Die mit „Picke“ getretene Ecke von Johanna verwandelte Joel zum viel umjubelten 3:2. Der Schiri pfiff diese Partie auch nicht mehr an. Was für eine Leistungssteigerung! Was für ein Spiel! Was für eine Moral!

Diese Moral war natürlich Zündstoff für unsere Partie gegen den SC Hennen. Die Partie lief nur in Richtung des Hennener Tores. Der überragende Joel versenkte mit seinen drei Toren die Iserlohner Mannschaft fast im Alleingang. Einen Treffer konnte Linus beim ungefährdeten 4:0 Sieg beisteuern. Bei mehr Konzentration im Torabschluss hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Unser Torhüter Jan Lukas konnte sich in diesem Spiel nicht auszeichnen.

Noch schlimmer traf es den TuS Holzen-Sommerberg, der mit einer ganz jungen Vertretung anreiste. In unserem vierten Spiel gab es gegen die jüngste Turniermannschaft kein Pardon seitens unseres Teams. In regelmäßigen Abständen trafen Johanna(3), Maurice(2), Linus und Valentino zum 7:0 Erfolg. Da die Dortmunder Vorstädter nicht einmal über die Mittellinie kamen, muss man nicht erwähnen, dass Torwart Jan Lukas ohne Ballkontakt blieb.

Die SG Eintracht Ergste war Gegner im letzten Turnierspiel. Ähnlich wie in den letzten beiden Spielen, nahmen wir sofort das Heft in die Hand. Aber so leicht fielen die Tore diesmal nicht. Zum einen standen die Ergster etwas geordneter in der Abwehr, zum anderen übertrafen wir uns wieder beim Chancenauslassen. Und die Ergster orientieren sich auch nach vorne. Doch mit Maurice, Emre und Lukas Wagemann in der Abwehr, konnten wir die Angriffsbemühungen im Keim ersticken. Erfreulich war, dass unser zweiter Torwart Julian Mocigemba auch gut im Feld spielen kann und für uns die wichtige 1:0 Führung erzielte. In einem sogenannten Arbeitssieg erzielte Linus nach einem schnell vorgetragenen Angriff den hoch verdienten 2:0 Endstand.

 

Etwas Bemerkenswertes muss an dieser Stelle unbedingt erwähnt werden. Unser Minikicker Amin Jouali, der sich so sehr auf diese Stadtmeisterschaft gefreut hatte, musste auf Grund eines Schulunfalls verzichten. Trotz eines entstellten Gesichtes ließ er es sich nicht nehmen, seine Mannschaft in Trikot, Hosen und Stutzen anzufeuern. Natürlich bekam unser Amin auch seine Medaille und gehörte genauso wie alle Spieler/in zur erfolgreichen Mannschaft. Auch das ist großer Sport.

 

Mit einer guten Leistung haben wir unseren Verein in dieser prestigeträchtigen Veranstaltung gut vertreten. Bei den Minis werden zwar noch keine Sieger ausgespielt, doch jede Mannschaft (Trainer, Eltern, Spieler) versucht sich mit Punkten und Toren dem entsprechend einzustufen. Mit vier Siegen und einem Remis und dem Torverhältnis von 17:3 haben wir das hiermit für uns getan.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba(1), Lukas Wagemann, Maurice Sager(3), Linus Höfling(3), Joel Schlotter(6), Emre Göktürk, Valentino Buse(1), Johanna Hohberg(3), Amin Jouali


 

Mit Licht und Schatten

 

Samstag, 08.06.2013 Minikickerrunde in Hohenlimburg

 

Endlich haben wir die letzte Minikickerspielrunde hinter uns gelassen. Mit Licht und Schatten beendeten wir die letzte Pflichtveranstaltung vor der Sommerpause und können uns jetzt noch auf einige interessante Turniere inklusive der Schwerter Stadtmeisterschaften freuen. In der nächsten Saison sind wir dann die neue F3-Jugend des SCBG und spielen dann nur noch 2 mal 20 Minuten und müssen nicht mehr drei Stunden auf dem Aufwärmplatz von Hohenlimburg verweilen.

 

In einer ausgeglichenen Partie gegen den TSV Dahl trennten wir uns 1:1. Paul Burkart konnte mit einem Schuss aus dem Rückraum die Dahler Führung ausgleichen.

Gegen Eintracht Hohenlimburg verloren wir völlig unnötig mit 0:2. Eigentlich fielen die Gegentreffer ohne eine richtige Torchance. Durch individuelle Fehler haben wir uns selbst besiegt. Unsere eigenen Chancen wurden großzügig vergeben. Es blieb der einzige Sieg der Eintracht.

Mit einem 4:0 Sieg gegen den SV Hohenlimburg 10 war dann die schlechte Leistung aus dem vorherigen Spiel vergessen. Mit zwei Treffer von Amin und jeweils einen Treffer von Valentino und Paul war der SV Hohenlimburg noch gut bedient.

Erst eine Minute vor Schluss konnte Amin noch schöner Vorlage von Joel das Bollwerk vom TSV Fichte Hagen knacken. Nach einem Dauersturmlauf war das 1:0 hochverdient.

Im letzten Spiel hieß der Gegner TuS Holthausen, der bis dahin alle seine Spiele zu Null gewonnen hatte. Auch hier waren wir klar überlegen und hatten ein Chancenplus von 3:1, aber das Spiel endete leider nur 0:0.

 

Schwach sind wir in diese Open Air Veranstaltung gestartet und haben uns in den letzten Spielen deutlich gesteigert. Mit dieser Leistungssteigerung freuen wir uns auf nächste Woche, wo wir uns bei den Schwerter Stadtmeisterschaften in Wandhofen gut präsentieren wollen.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba, Filippo Trombino, Paul Burkart(2), Emre Göktürk, Johanna Hohberg, Valentino Buse(1), Amin Jouali(3), Joel Schlotter

 

 


Erstmalig zwei Turnierniederlagen!

 

Sonntag,02.06.2013   Teamsport Philipp-Cup beim FC Wetter 10/30

 

Am schönen Sonntagnachmittag, zur besten Kaffee- und Kuchenzeit, spielten unsere Minis ein Turnier auf dem Harkortberg in Wetter. Mit zehn Kindern wollte sich der SC Berchum/Garenfeld mit vier weiteren Gruppengegnern messen. Nach den erfolgreichen Vorwochen erwartete man wieder eine Top-Leistung.

Der erste Gegner waren die Minis vom Veranstalter FC Wetter 10/30. Nach einem Doppelschlag in der Anfangsminute durch Joel Schlotter führte der SCBG schnell mit 2:0. Nach dem Anschlusstreffer erzielte Joel seinen dritten Treffer zum 3:1. Hier wurde durch viel Eigensinnigkeit versäumt, das Ergebnis höher auszubauen. Wetter schaffte noch das 3:2 und es wurde noch einmal eng. Aber mit Glück und vereinten Kräften reichte es für den knappen Sieg.

Gegen den SV Deillinghofen-Sundwig gab es dann eine verdiente 0:1 Niederlage. Wenn man jedes Mal seine besser positionierten Mitspieler oder Mitspielerin übersieht und sich lieber in die gegnerische Abwehrreihe fest spielt, kann man keine Tore schießen und dadurch auch nicht gewinnen.

Auch gegen die SpVg. Hagen 1911 spielten unsere Minis mit der gleichen Einstellung: Warum soll ich denn meinen Mitspieler/in suchen und den Ball abgeben? Ich will doch lieber gegen Hagen11 verlieren. So ist es dann auch gekommen. Durch ein Zufallsprodukt gelang Linus noch der Anschlusstreffer bei der 1:2 Niederlage.

Nur im letzten Spiel gegen den etwas schwächeren TSV Fichte Hagen hatte diese „Ich gebe den Ball nicht ab“ Taktik Erfolg. Beim 3:0 erzielten Joel(2) und Amin die Treffer. Trotz des Erfolges war es kein schönes Spiel.

 

Vom Einsatz her kann der Mannschaft kein Vorwurf gemacht werden. Spielerisch näherte man sich den Nullpunkt. Vielleicht haben uns die Minis auch in den letzten zwei Wochen zu sehr verwöhnt. An diesem Wochenende waren wir mit zwei Niederlagen nur Mittelmass.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba, Lukas Wagemann, Lennart Wohlfahrt, Linus Höfling(1), Johanna Hohberg, Amin Jouali(1), Jonas Hellfeier, Maurice Sager, Joel Schlotter(5)

 


Maurice erzielte den 200.Treffer für den SCBG

 

Samstag, 25.05.2013   Minikicker „Open Air“ in Hohenlimburg

 

Mit neun Spielern und bei Sonnenschein spielten wir erneut eine Minikickerrunde „Open Air“ in Hohenlimburg. Trotz einiger personeller Veränderungen konnten wir die gute Form vom Esborner Pfingstturnier aus der Vorwoche mitnehmen. Für die Organisation der Spielrunde war der SC Berchum/Garenfeld verantwortlich.

Im Eröffnungsspiel hatten mit dem TSV Fichte Hagen keine Probleme und gewannen 2:0. Ebenso wurde die stärker eingestufte Mannschaft von Fortuna Hagen mit 2:0 besiegt. Lediglich gegen die SpVg. Hagen 11 gab es ein 1:1. Nach einer hochverdienten Führung erzielte Hagen 11 mit einem sehenswerten Schuss den Ausgleich. Das war auch die einzige Torchance. Ansonsten vergaben wir noch einige gute Gelegenheiten. Bei dem 4:0 Sieg gegen den SV Hohenlimburg 10 erzielte Maurice Sager das 200. Saisontor. Mit einem 6:0 Sieg gegen den FSV Gevelsberg verabschiedeten wir uns eindrucksvoll aus Hohenlimburg und demonstrierten noch einmal unsere Überlegenheit an diesem Wochenende.

Leidtragende waren unsere beiden Torhüter Jan Lukas Hartmann und Julian Mocigemba, die so gut wie ohne Beschäftigung blieben.

Mit großem Ergeiz und viel Spiellaune beeindruckten unsere Minis an diesem Samstag und so gab es für die Trainer wenig „zu meckern“.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba,

Paul Burkart(3), Moritz deVries, Jonas Hellfeier(1), Linus Höfling(3), Maurice Sager(2), Valentino Buse, Joel Schlotter(6)

 

Erfolgreiches Pfingstturnier

 

Sonntag 19.05.2013 Pfingstturnier beim TuS Esborn e.V.

 

Beim traditionellen Pfingstturnier des TuS Esborn reisten wir mit 12! Kindern zu dem Sportplatz „Am Böllberg“. Am frühen Sonntagmorgen war die Sportanlage noch in einem dichten Nebel, bei Temperaturen um die +6 Grad, verhüllt, was sich später aber ändern sollte. In einer 9er Gruppe trat „jeder gegen jeden“ an. Gespielt wurde jeweils acht Minuten (mit Torwart und sechs Feldspielern), was eine beachtliche Nettospielzeit von 64 Minuten für die Minis bedeutete. Gespannt konnte man auf die Leistung der Minis sein, nachdem sie vor einer Woche in Letmathe ein katastrophales Turnier gespielt hatten.

 

Um 9:30 Uhr bestritten wir das Eröffnungsspiel gegen die erste Vertretung des Veranstalters. Das Spiel war schlecht und wir starteten in das Turnier, wie wir letzte Woche aufgehört hatten. Wir fischten quasi im Trüben und die vielen Auswechselungen konnten den Nebel bzw. die schlechte Leistung auch nicht weg machen. Zu allem Überfluss kam dann noch Pech dazu, als wir mit zwei Eigentoren gegen die JSG Wengern/Esborn G1 zurück lagen. Nur Linus konnte mit seinem Treffer zum 1:2 kurz vor dem Schlusspfiff das Ergebnis ein wenig aufhellen.

Eine gute halbe Stunde später drangen die ersten Sonnenstrahlen durch den Nebel und erwärmten die Beine unserer Minis gegen die G2 von Vorhalle. Das war kein Selbstläufer, denn die SG verstärkte die schwächere G2 mit Spieler aus der Mini1. Was spielerisch noch nicht so rund lief, wurde jetzt aber mit Einsatz ausgeglichen. Linus und Jonas waren die Matchwinner. Paul verschoss noch einen Hand-Strafstoß.

Im dritten Spiel trafen wir auf den FC Herdecke Ende. Der Nebel hatte sich verzogen. Gegen die Ender gab es keine Probleme und die beiden Doppeltorschützen Amin und Joel sorgten für ein klares 4:0. Leider stürzte Johanna kurz vor Schluss auf ihre linke Hand, die sofort schmerzte und anschwoll. Vorsorglich fuhr sie mit ihrer Mutter und dem Rettungswagen (ohne Blaulicht) ins Krankenhaus nach Herdecke.

Dann wartete die SG Vorhalle 09 G1 auf uns. Kürzlich wurde wir von denen noch mit 0:3 vorgeführt. In einer starken Partie ließen wir Vorhalle kaum zur Entfaltung kommen. Alle Angriffsbemühungen wurden erfolgreich abgewehrt. In einer überlegen geführten Partie erzielte Maurice den hochverdienten 1:0 Endstand. Jetzt waren wir leistungsmäßig wieder im Turnier.

Mit der Spielvereinigung Linderhausen hatten wir wenig Mühe. Nach einem überlegenen Spielverlauf konnten nur zwei Treffer erzielen. Für den 2:0 Sieg waren unsere 2007-Youngsters Maurice und Linus verantwortlich.

Gegen unseren Dauergegner auf Turnieren und bei Minikicker-Spielrunden, dem SC Obersprockhövel, gab es das einzige Unentschieden auf dem Turnier. Bei besserer Chancenauswertung wäre hier wesentlich mehr drin gewesen. Joel erzielte den einzigen Treffer beim 1:1.

Dann kam die als stark eingestufte Mannschaft des Hasper SV, die bis dahin nach Punkten auch das Turnier anführte. Diese Begegnung bot zwei Überraschungen. Johanna stand plötzlich wieder auf dem Platz. Nach dem einstündigen Krankenhausaufenthalt (nur eine Prellung) und nach drei Spielen Pause erzielte sie gleich den wichtigen 1:0 Führungstreffer gegen den HSV.

Die zweite Überraschung war das Spiel selbst. Mit einer spielerischen und kämpferischen Überlegenheit wurde der HSV richtig niedergemacht. Zwei weitere Treffer von Joel und ein Tor von Linus schraubten den Endstand auf 4:0. Das Ergebnis schmeichelte den Haspern noch, die kaum ein Mal bei uns in die Hälfte kamen. Das war mit Abstand das beste Spiel seit langem. Die zahlreich mitgereiste Anhängerschaft der SCBG-Minis war voll des Lobes über diese Klasseleistung.

Im letzten Spiel kam der schwächste Gegner, die JSG Wengern/Esborn G2. Die kleinen Minis konnten sich nach fast einer Stunde Spielzeit kaum noch auf den Beinen halten. Fast mitleidig musste man mit ansehen, wie die SCBG einen Treffer nach dem anderen erzielte und die fast wehrlose zweite Vertretung des Veranstalters mit 0:9 die höchste Niederlage zufügte.

Treffer von Amin(3), Joel(3), Emre, Linus und Maurice sicherten uns auch über das Punkt und Torverhältnis den ersten Platz.

Schwach begonnen und stark aufgehört wäre die passende Antwort auf die Frage, wie ist das Turnier gelaufen. Gut, das wir das Fußball spielen nicht verlernt haben. Nach der mäßigen Leistung aus der Vorwoche konnte man eine deutliche Leistungssteigerung sehen. Erfreulich auch die Ein- und Auswechselungen, die fast kommentarlos von den Kindern hingenommen wurden. Bei strahlendem Sonnenschein und leichten Sonnenbränden nahmen unsere Kicker ihre verdienten Medaillen entgegen.

 

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Jan Lukas Hartmann, Jonas Hellfeier(1), Lukas Wagemann, Paul Burkart, Lennart Wohlfahrt, Emre Göktürk(1), Linus Höfling(5), Johanna Hohberg(1), Maurice Sager(3), Amin Jouali(5), Valentino Buse, Joel Schlotter(8)

 

 

 


 

Nur 4.Platz in Letmathe

 

Samstag, 11.05.2013

Turnier beim ASSV Letmathe

 

Unter dem Eventnamen „Cup der Autohäuser“ geriet der Kommandostand der Turnierleitung mächtig ins schleudern, als plötzlich nach dem zweiten Spiel der TSV Fichte Hagen mit seinen Minis anreiste. Fichte Hagen hatte eine Einladung und wurde als siebte Mannschaft im Spielplan nicht berücksichtigt. Jetzt wurde eifrig ein neuer Turnierplan gestrickt und das Chaos war perfekt. Ein zweites Spielfeld wurde hergerichtet und so wurde das Turnier dann doch mit organisatorischen Problemen weiter geführt. Wer, wann und wo spielte als nächstes? Wo und wann musste welcher Trainer pfeifen?

Das sollte aber keine Entschuldigung für unsere mäßige Leistung sein. Kämpferisch hatten sich alle Kinder reingekniet, doch spielerisch klappte an diesem Vormittag wenig.

Drei Gegentreffer in sechs Spielen waren durchaus vertretbar. Aber wenn man die Entstehung der Tore sah, war es schon zum Haare ausreißen. Kollektiver Gemeinschaftsschlaf wäre noch eine harmlose Umschreibung

Und vorne? Das Tor war fünf Mal zwei Meter groß, und unsere Kinder versuchten mit dem Ball bis zur Torlinie zu dribbeln, um dann endlich zu schießen. Zusätzlich wurden dann noch klare Chancen großzügig vergeben, ja fast verschenkt. Wir hätten mindestens zehn Treffer mehr erzielen müssen.

Das Mittelfeld, eigentlich unser Prunkstück, hatte auch große Probleme, weil die Positionen nicht gehalten wurden. Auffällig war hier, dass fast alle Spieler gleichzeitig hinter dem Ball her liefen.

Von der Leistung war es ein Rückschritt in die Vergangenheit. Es ist ärgerlich, weil man weiß, dass es deutlich besser geht. Das können nicht unsere Ansprüche gewesen sein.

Zur Ehrenrettung der Mannschaft muss man sagen, dass bis auf die Torwartposition jeder alles spielen musste und so keine Kontinuität und Sicherheit zustande kam.

 

SCBG – SSV Hagen 0:0

SCBG – TSV Fichte Hagen 1:0

SCBG – ASSV Letmathe 1:2

SCBG – JSG Unna Billmerich 1:1

SCBG – Preussen TV Werl 4:0

SCBG – VFB Altena 3:0

 

Für den SC Berchum/Garenfeld 53/74 spielten: Jan Lukas Hartmann, Lukas Wagemann, Lennart Wohlfahrt(3), Maurice Sager(2), Moritz deVries, Emre Göktürk, Valentino Buse(1), Johanna Hohberg(1), Amin Jouali(2), Linus Höfling(1)


 

Viele Tore bei den Minis

 

Samstag, 20.04.2013 Minikicker „Open Air“ in Hohenlimburg

 

Bei strahlendem Ausflugswetter spielte sich das Familienleben erneut für gute vier Stunden (10:30 Treffen - 14:00 Uhr Ende) im Kirchenbergstadion Hohenlimburg ab, um immer wieder gegen die gleichen Gegner anzutreten. Sehr familienunfreundlich, wenn man berücksichtigt, dass die Geschwisterkinder auch am Samstag Fußball spielen. Ein Spiel von 2 mal 20 Minuten wäre da doch hilfreicher, anstelle von 5 mal 8 Minuten. Was für Trainer und Eltern sich mittlerweile als Langeweiler entpuppt, ruft aber bei den Kindern immer noch Freude hervor.

 

Der Spieltag ist schnell erzählt. Mit den Mannschaften Eintracht Hohenlimburg, SV Hohenlimburg10, FC Herdecke-Ende und dem Polizei SV Hagen hatten unsere „Kiddis“ keine Probleme. Nur die SG Vorhalle09 huschte genauso problemlos durch die gegnerischen Reihen, wie Wir. Im direkten Duell um den Tagessieg gegen Vorhalle spielten wir 7 Minuten grandios und hatten bis dahin die besseren Torchancen. Dann wurden wir in den letzten drei Minuten drei Mal ausgekontert und die 0:3 Niederlage konnte man als lehrreiche Klatsche bezeichnen.

 

Unsere Minis haben an diesem Samstag wieder einmal hervorragend gespielt. Mit vier Siegen, eine Niederlage und 19:3 Toren haben wir eine Superbilanz hingelegt.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Jan-Lukas Hartmann, Paul Burkart(1), Maurice Sager(1), Lukas Wagemann, Linus Höfling(6), Johanna Hohberg(5), Amin Jouali(3), Valentino Buse(1), Emre Göktürk(2)

 


 

Starke Leistung mit dem letzten Aufgebot

 

Samstag, 13.04.2013 Minikickerrunde „Open Air“ in Hohenlimburg

 

Dass wir mit dem letzten Aufgebot zur Minikickerrunde in Hohenlimburg antraten, hat gewiss mit der späten Einladung von Trainer Rainer Hohberg (Freitag, 20:30 Uhr) zu tun. Viele Eltern glaubten, dass ihr Kind nicht berücksichtigt wurde und hatten dann den Samstag entsprechend umgestaltetet. Vorher gab es schon Absagen von Valentino (verletzt) und Jan-Lukas (familienintern gesperrt).Um künftig vorzubeugen, gibt es ab sofort nach dem Donnerstagtraining die Aufstellung. Zum Glück konnte Filippo Trombino am Samstagmorgen noch seine Zusage geben, so dass wir spielfähig waren. Vielen Dank! Ohne Ergänzungsspieler starteten wir in das Turnier.

Zu allem Überfluss fehlte wieder der SV Hohenlimburg10, der diesmal für die Organisation der MK-Spielrunde verantwortlich war. Kein Verein zeigte sich für den „Schriftkram“ verantwortlich.

In unserer ersten Partie kam mit dem TuS Holthausen ein unbekannter Gegner, der gleichzeitig der stärkste an diesem Samstag war. Unsere Chancen haben wir im Gegensatz zum TuS Holthausen nicht genutzt. Joel und Amin vergaben in aussichtsreichen Positionen, Johanna traf nur den Pfosten und so ging dieses Spiel verdient mit 0:2 verloren.

Unser zweiter Gegner war Eintracht Hohenlimburg. In der zehnminütigen Spielzeit beherrschten wir den Gegner und kamen durch Joel und Amin zu einem sicheren 2:0 Erfolg. Weitere Tormöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben.

Der dritte Gegner war die Spielvereinigung Hagen11. Diese Mannschaft schätzten wir auf Augenhöhe ein. Die Angriffe der Elfer wurden meist durch den gut auftrumpfenden Maurice abgefangen. Torhüter Julian und die Abwehrspieler Lukas und Filippo taten ihr übriges, dass wir ohne Gegentreffer blieben. Trotz eines Chancenplus(u.a. wurde das leere Tor verfehlt) mussten wir uns mit einem 0:0 begnügen.

Im letzten Spiel der Minikickerrunde hieß der Gegner Polizei Hagen. Diese Partie konnten wir auch überlegen gestalten. Der 2:0 Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen müssen. Die Tore erzielten Joel und Maurice.

 

Mit dem „letzten Aufgebot“ haben die Minis das super gemacht. Zum ersten Mal haben wir ein Turnier durchgespielt, ohne nach jedem Spiel die Positionen zu verändern. So blieb Julian alle vier Spiele im Tor. Maurice war unser Feuerwehrmann in der Abwehr und wurde von den Neulingen Lukas und Filippo unterstützt. Im Mittelfeld agierten Joel und Johanna, während Amin den Sturm bildete.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Julian Mocigemba, Filippo Trombino, Lukas Wagemann, Maurice Sager (1), Johanna Hohberg, Joel Schlotter (2), Amin Jouali (1)

 

 


Ansteigende Leistung der M1

 

Samstag, 16.03.2013  Minikicker-Hallenrunde in der Sporthalle Boloh

 

Am letzten Hallenspieltag für diese Saison konnten wir mit unseren 10 (von 18)Minikickern selbstverständlich aus dem Vollen schöpfen. Alle eingeladenen Mannschaften waren anwesend. Die dadurch eigentliche Nettospielzeit von 8 Minuten ist mit 3 Ergänzungsspielern ein Witz, wenn man davon ausgeht, dass alle Kinder gleiche Spielanteile haben sollen. Es kann durch das ständige Wechseln kein vernünftiger Spielfluss zu Stande kommen. Alle Mannschaften hatten sich angeblich kurz vor Turnierbeginn auf einen Modus ohne Seiten-Aus geeinigt. Wir wurden allerdings nicht gefragt und hätten auch nicht zugestimmt. (Ungenauigkeit beim Passspiel wir gefördert)

 

Überlegen starteten wir in das Turnier gegen Fortuna Hagen. Mit drei Pfostenschüssen und eine Menge Gewühl im Torraum von Fortuna wollte uns einfach kein Treffer gelingen.

Kurz vor dem Ende der Spielzeit wäre bald nach dem einzigen Angriff der „Grünschwarzen“ das 0:1 gefallen, doch der Ball verfehlte zum Glück knapp unser Tor. –Puh, Schwein gehabt-. Mit dem 0:0 im Auftaktspiel haben wir aufgrund der Dominanz und den vielen Tormöglichkeiten einen „Dreier“ liegen lassen.

 

Mit dem SV Hohenlimburg 10 kam in unserem zweiten Spiel der schwächste Gegner. Der SVH hatte nur fünf Feldspieler zur Verfügung. Selbstverständlich spielten wir auch nur mit der gleichen Anzahl von Spielern. Nach zwei schnellen Treffern mit feinen Einzelleistungen von Linus folgte mit einem reingrätschen von Johanna das 3:0. Nach diesen schnellen Treffern kehrte auch wieder die typische Minikicker-Eigensinnigkeit ein. (Den Kindern sei verziehen) Jeder wollte sein Tor machen und so wurde wieder der besser stehende Mitspieler nicht angespielt. In völliger Überlegenheit mussten wir uns anstatt von sieben, acht oder neun Treffern mit nur drei Toren begnügen.

 

Dann kam mit der SG Vorhalle09 der erste Kracher. Diese Mannschaft kannten wir schon von einem Turnier(0:0) und wussten von der Stärke. Doch bereits nach 10! Sekunden erzielte Amin mit einem strammen Schuss das 1:0. Vorhalle war eingeschüchtert und unsere Minis waren am Drücker. Erst nach dem zweiten schönen Treffer von Amin zum 2:0 machte Vorhalle mächtig Druck. Zunehmens kam jetzt auch eine gewisse Härte ins Spiel. Mit einem brutalem Foul an Linus(mit gestreckten Beinen von Vorne auf die Knochen), das der Schiri nur auf Zuruf pfiff und einem klaren Foul im Strafraum an Johanna(von hinten geschubst und umgetreten), das er überhaupt nicht ahndete, schien dieses Minikickerspiel kurzfristig zu entgleisen. Hier hätte der Schiedsrichter die Partie ein wenig beruhigen müssen. Vorhalle kam noch ein Mal mächtig auf. Doch Paul war der Turm in der Schlacht. Lediglich ein abgefälschter Weitschuss brachte noch den Anschlusstreffer. Unterm Strich war der Erfolg aber hoch verdient. Unsere Kicker haben sich von den körperlich überlegenden Vorhaller Spielern nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

 

Nach zehn Minuten Pause trafen wir im „eigentlichen Endspiel“ auf den Hasper SV. Die  beiden spielstärksten Mannschaften boten ein klasse Minikickerspiel auf Augenhöhe. Der Hasper SV war in der ersten Hälfte der kurzen Spielzeit leicht überlegen und erzielte das 1:0.

Hiernach spielte unser Team noch besser mit und hatte noch drei Gelegenheiten durch Linus, Joel und Amin. Doch der gerechte 1:1 Ausgleichtreffer wollte nicht mehr fallen. Mit Haspe gewann die bis dahin beständigste Mannschaft des Turniers etwas glücklich mit 1:0 in einem absoluten Spitzenspiel. Gut gespielt und doch verloren.

 

Im letzten Spiel des Tages trafen wir auf Eintracht Hohenlimburg. Dieses Spiel erinnerte ein wenig an die erste Partie gegen Fortuna. Überlegen und mit einigen Chancen, die teilweise auch rausgespielt wurden, gelang es lediglich Paul mit einem harten Schuss aus der Halbdistanz den Torwart zu bezwingen. Weitere Möglichkeiten gab es noch, die aber liegen gelassen wurden. Und dann kam die Eintracht ein einziges Mal vor unserem Tor und durch eine kleine Schläfrigkeit stand es plötzlich 1:1. Doch in der Schlussminute verwandelte Paul einen Eckball direkt zum 2:1. Unverständlich das Eintracht mit den Schlusssekunden noch einmal richtig gefährlich vor unser Tor kam, doch unser Torwart Jan Lukas fischte den Ball noch vor der Torlinie weg. Ein hoch verdienter Erfolg und ein schöner Abschluss dieser Minkicker-Hallenrunde.

 

Wenn man so etwas wie ein Fazit ziehen soll, dann kann man feststellen, dass die Leistungskurve im Verhältnis zur Vorwoche deutlich nach oben angestiegen ist. Wir als Trainer sind froh, dass die Hallensaison vorbei ist und wir nach den Osterferien auch nicht mehr in der kleinen Gymnastikhalle(ohne Equipment und Tore) in Garenfeld mit 18 Kindern trainieren müssen.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Jan Lukas Hartmann, Filippo Trombino, Jonas Hellfeier, Paul Burkart(2), Mika Trockels, Johanna Hohberg(1), Maurice Sager, Linus Höfling(2), Joel Schlotter, Amin Jouali(2)

 


Glanzlose Vorstellung der Minis

 

Samstag, 09.03.2013   Minikicker-Hallenrunde in Boelerheide

 

Nach dreiwöchiger Fußballabstinenz rollte endlich wieder der Ball. Von den sechs gemeldeten Mannschaften fehlte erneut SV Hohenlimburg 10. Die Spielzeit verlängerte sich damit von acht auf zehn Minuten je Spiel.

Im ersten Spiel trafen wir auf die TSG Herdecke, der ein starker Gegner war. Das Spiel fand eigentlich nur im Mittelfeld statt. Lediglich unsere Minis hatten zwei hundertprozentige Chancen, die sich sehr ähnelten. Es fand jeweils ein „Gestochere“ im Herdecker Torraum statt, ohne das der Ball es über die Torlinie schaffte. Es war ein etwas glückliches 0:0 für Herdecke.

Mit dem SC Obersprockhövel kam eine Mannschaft, gegen die wir schon dreimal gespielt hatten und noch keinen Treffer erzielen konnten. Auch diesmal lief der Ball nur in Richtung Tor von Obersprockhövel. Aber weil wir zu eigensinnig auftraten und ohne einen richtigen Stürmer spielten, blieben wir erneut ohne Torerfolg. Kurz vor Schluss kassierten wir noch zwei Treffer zur verdienten 0:2 Niederlage. Das waren die einzigen beiden Torchancen an diesem Wochenende gegen uns und die führten gleich zu Treffern.

Einen glanzlosen 4:0 Sieg gab es gegen den PSV Hagen, der noch deutlich höher ausfallen musste. Ein klarer Treffer wurde nicht anerkannt und zweimal rettete Pfosten und Latte. Auch hier konnte man von uns keine spielerische Linie entdecken. Joel und Linus trafen jeder zwei Mal.

Der SuS Volmarstein war im letzten Spiel kein ernsthafter Gegner. Ungeordnet und ohne System lief unsere Mannschaft hinter dem Ball her und setze die schlechte spielerische Leistung fort. Linus erzielte beide Treffer zum 2:0. Der gute Volmarsteiner Keeper verhinderte eine höhere Niederlage.

Blamabel kann man die Leistung des jüngsten Nachwuchses der SCBG nicht nennen. Es ist auch nicht ärgerlich, wenn man verliert. Auch individuelle Fehler dürfen gemacht werden.

Jeder Spieler war bestimmt bemüht, sein Bestes zu geben. Aber heute lief es einfach nicht rund. Wichtig ist es zu wissen, dass wir es deutlich besser können.

 

Für den SCBG spielten: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba, Julian Rademacher, Paul Burkart, Lukas Wagemann, Linus Höfling(4), Valentino Buse, Lennart Wohlfahrt, Jonas Hellfeier, Joel Schlotter(2)

 

 

Turnierbester am Karnevalsonntag

 

Hallenturnier beim TSV Fichte Hagen 10.02.2013

 

Am frühen Karnevalsonntag (8:30 Uhr) trafen wir uns in der Otto-Densch-Halle zum G-Jugend-Turnier (6 + 1 / 10Minuten). Da wir in der ausgekühlten Rundturnhalle ohne Torhüter und Verteidigung angereist waren, mussten wir während der ganzen Turnierspiele immer wieder umstellen. Der TuS Ennepetal sagte erst bei Turnierbeginn ab. Hier hätte die Turnierleitung auch die Spiele auf 12 oder 15 Minuten verlängern können.

 

SCBG – Fortuna Hagen 1:0

Das Spiel gegen Fortuna Hagen war gleich zum Haare raufen. Jedes Kind spielte für sich alleine und hochprozentige Chancen wurden im Minutentakt versiebt.

SCBG – SG Lüttgendortmund 1:0

Gegen die körperlich überlegenden Dortmunder gingen wir schon früh in Führung, hatten dann so unsere liebe Not, das Tor sauber zuhalten. Unterm Strich war der Sieg aber verdient.

SCBG – SG Vorhalle 09 0:0

Auch gegen Vorhalle 09 waren unsere Minis körperlich unterlegen. (Zwei Spieler sahen aus wie F-Jugendspieler). Das Spiel konnten wir aber offen gestalten, auch wenn unsere Abwehr ein wenig wackelte. Kurz vor Schluss war auch noch die Gelegenheit zum Siegtreffer. Ein gerechtes Remis.

SCBG – TSV Fichte Hagen 4:0

Gegen den Veranstalter war es ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Die Abwehr kam diesmal nicht in Bedrängnis. Ein gelungener Abschluss, der uns mit 10 Punkten und 6:0 Toren zum „Turnierbesten“ machte.

 

Fast jeder musste alles spielen“. Mit dieser Devise haben wir das Turnier mit Bravour bestanden. Als jüngste Mannschaft haben wir mit vier 2007-Spielern (Mika Trockels war der jüngste Turnierspieler), zwei Neulingen (Lukas Wagemann und Filippo Trombino) und den „alten Hasen“ mehr als überzeugt.

 

Für den SC Berchum/Garenfeld spielten: Amin Jouali(2), Filippo Trombino, Lukas Wagemann, Joel Schlotter(3), Johanna Hohberg(1), Valentino Buse, Jonas Hellfeier, Linus Höfling, Maurice Sager, Mika Trockels

 

 


 

27.01.2013

Schwerter Hallen-Stadtmeisterschaften 2013 G-Jugend

Minis“ brennen Feuerwerk ab! 15:0 Punkte und 23:0 Tore!

 

Mit eine überragenden Leistung präsentierten sich unsere „Minis“ bei den Schwerter Stadtmeisterschaften. Vom Anpfiff des ersten Spieles bis zur letzten Sekunde des letzten Spieles zeigte der jüngste Nachwuchs vom SC Berchum/Garenfeld viel Arrangement, Spielfreude und großen Einsatzwillen. Sehr zur Freude der Familien und Trainer dominierten unsere Kinder ihre Gegner nach belieben. In den gespielten 50 Turnierminuten wurde unser Tor nicht einmal ernsthaft gefährdet, so dass die Torwartposition an diesem Sonntagvormittag langweilig blieb.

 

 

SCBG - SG Eintracht Ergste 9:0

SCBG – EtuS/DJK Schwerte 2:0

SCBG – VFL Schwerte II 5:0

SCBG – VFL Schwerte I 2:0

SCBG – VFB Westhofen 5:0

 

Es spielten für den SC Berchum/Garenfeld: Jan Lukas Hartmann, Julian Mocigemba(2), Jonas Hellfeier, Maurice Sager(4), Paul Burkart(2), Joel Schlotter(5), Linus Höfling(4), Lennart Wohlfahrt(1), Johanna Hohberg(5),