SC Berchum/Garenfeld 53/74

E1-Jugend - Saison 2018/2019

 
 

Das letzte Meisterschaftsspiel der E1 wird zum Finale Furioso

Am letzten Spieltag der nun abgelaufenen Saison zeigte das Team noch einmal sein ganzes Offensivvermögen und beendet die Spielzeit nach 11 Spielen und 16 Punkten bei einer Tordifferenz von 48:48 auf dem sechsten Tabellenplatz.

 

Am frühen Samstagmorgen machten sich das Team und seine Fans auf zum letzten Spieltag bei Hagen 11 III. Allzu lange brauchten sie nicht auf das erste Tor zu warten: Yusuf spitzelte das Leder nach einer schönen Kombination über Luan und Romy schon nach 2 Minuten zum ersten Mal über die Linie. Romy erhöhte kurz darauf auf 2:0. Als wieder Yusuf in der 10. Minute auf 3:0 erhöhte, wähnte sich das Team auf der Siegerstraße. Doch die Gastgeber zeigten Willen und Leidenschaft und bis zur Pause ging es tatsächlich hin und her. Der Pausenstand von 6:4 für Berchum/Garenfeld verdeutlicht die Offensivpower beider Teams. Sämtliche Spieler steckten wirklich alles rein in dieses Spiel, in dem es eigentlich um nichts mehr ging und überzeugten mit flott vorgetragenen Vorstößen. Das änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Alle Spielzüge aufzuführen, würde heute ganze Seiten ausfüllen! Es ging hin und her, hoch und runter. Am Ende fielen 18 Tore und das Team der Coaches Morando/Özen hatte mit 10:8 die Nase vorn.

 

Die Mannschaft:
Keeper Ceddie, Geburtstagskind Emre, Joscha (1), Salvo (1), Yusuf (4), Romy (4), Leon, Noah K., Noah Z., Lucian, Luan,


Die E1 ist auf der Zielgeraden gierig und besiegt Spitzenteam

 

Am vorletzten Spieltag der laufenden Saison hatte der SC mit der SpVg Hagen 11 den Drittplatzierten der Tabelle zu Gast. Nach den letzten Eindrücken war der Gastgeber eher als Außenseiter zu sehen, zumal das Team der Coaches Morando / Özen im Mittelfeld positioniert bleiben wird.

Beste äußere Voraussetzungen, volle Ränge, praller Kader. Das Spiel startete unter besseren Voraussetzungen als das Auswärtsspiel letzte Woche in Sprockhövel, das leider mit 2:5 verloren wurde.

In der ersten Halbzeit war der Unterhaltungsfaktor beachtlich, die Fans erinnerten sich eher an ein Handballspiel: Trotz guter Torwartleistungen fielen bis zur Pause 9 Tore:

Die Gäste nutzten den ersten Angriff zur Führung. Der SC ließ sich davon nicht beeindrucken und Noah K. konnte nach 3 Minuten mit einem wuchtigen Distanzschuß ausgleichen. Zwei Minuten später führte der Gast wieder. Die nächsten Minuten gehörten den Gastgebern. Emre konnte nach tollem Zusammenspiel mit Romy mit einem wuchtigen Schuss ausgleichen, Leon schoss seine Farben mit dem wohl schönsten Tor des Tages – ein Schlenzer vom linken Strafraumeck – zum ersten Mal in Führung bevor Romy und Emre wieder einen pfiffigen Spielzug kreierten und der heute richtig gut spielende Emre zum ersten Mal eine Zweitoreführung erzielen konnte. 4:2 nach 12 Minuten. Die Gäste verkürzten jedoch direkt im Gegenzug.  Danach traf Romy per Nachschuss, wieder konnten die Gäste kurz darauf verkürzen. Die Gastgeber gingen mit 5:4 zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit startete Romy mit einem Sahnetor per Außenrist (26.). Danach schnappten sich die Keeper das Leder öfter, das Spiel wurde intensiver. Romy und Yusuf verpassten knapp, Salvo wuselte sich durch unzählige Zweikämpfe, das Spiel wurde wieder mehr in die Breite gezogen. Die Gäste verkürzten auf 6:5, Romy stellte den Zweitorevorsprung wieder her. Dieser hielt wieder nur eine Minute; Hagen 11 kam wieder ran (7:6, 43.). Danach rettete Ceddie zweimal bravourös. Die Zweikämpfe wurden hart, aber nie unfair. Die Gäste warfen alles nach vorne, dem Gastgeber boten sich Konterchancen, die Luan (2) und Emre aber leider nicht nutzen konnten. Kurz vor Schluss wurde es dann nochmal richtig laut: Ein Eckball flog vor das Gehäuse der Gäste, diese bekamen den Ball nicht weg und Joscha war der Mann, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und das Leder über die Linie streichelte, 8:6. Der Endstand.

Unter dem Strich ein Sahnespiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Beide Teams zeigten tolle Offensivaktionen, dass die Defensive etwas vernachlässigt wurde, störte die Zuschauer wenig. Die Freude über den letzten Heimsieg des Teams war groß.

Am kommenden Samstag ist die Drittvertretung der SpVg Hagen 11 der letzte Gegner der jetzt zu Ende gehenden Saison. Wünschen wir uns, dass das komplette Team noch einmal an einem Strang zieht und die Saison positiv zu Ende bringen kann.

Der Schreiberling würde sich freuen, im letzten Spiel dieses Teams noch einmal 11 (bzw. 12) Freunde auf dem Platz zu sehen, die an einem Strang ziehen und gemeinsam und geschlossen als einheitliche Mannschaft zusammen die 3 Punkte mit nach Hause nehmen können.

 

 

Die Mannschaft

Keeper Sam, Keeper Ceddie, Joscha (1), Leon (1), Noah K. (1), Emre (2), Romy (3), Yusuf, Luan, Salvo, Noah Z.


Die E-Jugend zeigt Charakter und erkämpft sich einen Punkt

 

Nach dem Nackenschlag der letzten Woche zeigte sich das Team deutlich engagierter, steckte trotz des zwischenzeitlich deutlichen Rückstandes nicht auf und erkämpfte sich mit gutem Spiel einen Punkt gegen den FC Silschede.

 

Wieder begannen die Hagener gut, die Anfangsphase gehörte definitiv dem Gastgeber. Jedoch hielten sich gefährliche Abschlüsse in Grenzen; das Team legte zu Recht das Augenmerk auf eine funktionierende Defensive. In der ersten Halbzeit gab es insgesamt nur wenige Offensivaktionen. Romy zog zweimal beherzt ab, einmal sogar mit dem eigentlich schwächeren Linken, Emre hatte Pech bei einem gefühlvollen Heber. Auf der Gegenseite war Ceddie zweimal bravourös zur Stelle und parierte stramme Schüsse. Einmal half die Latte. Zur Pause blieb es beim torlosen Unentschieden.

Danach verlor der SC 10 Minuten lang den Faden, dem Gegner gelang einfach alles und nach 35 Minuten schien er als sicherer Sieger festzustehen: Obwohl Sam, der in Halbzeit zwei den Kasten hütete, einige coole Paraden zeigte, stand es plötzlich 0:3. Ups... Die Fans erinnerten sich an das vergangene Spiel, als sich der SC nach Rückstand wehrlos auseinander nehmen ließ und aufgab. Heute war es anders: Die Ärmel wurden hochgekrempelt, die Köpfe blieben oben, die Gegner plötzlich wieder umzingelt und direkt nach dem 0:3 erzielte Leon mit einem Sahnekopfball nach einer Ecke den Anschlusstreffer. 3 Minuten später setzte Lucian super Romy in Szene und die ließ sich nicht zweimal bitten und nagelte das Leder in den Knick. 2:3 (40.)! Natürlich wollte das Team nun auch noch das Unentschieden erreichen. Das klappte: Yusuf hatte noch eine Idee, setzte sich im Zweikampf robust durch und nagelte das Leder mit rechts oben links in den Winkel – 3:3 (48.). Der Endstand. Endlich zeigte die Mannschaft wieder Charakter und kämpfte sich in das Spiel zurück. So macht es Spaß – auch, weil die jungen Kicker vergnügt vom Platz kamen!

Weiter geht es am kommenden Sonntag (!) mit dem Auswärtsspiel in Sprockhövel, Tabellenplatz 5, 12 Punkte und damit nur 2 Punkte mehr als der SC. Daumen drücken!

 

Die Mannschaft: Keeper und in der zweiten Halbzeit Spieler Ceddie, Keeper Sam, Yusuf, Lucian, Emre, Noah K., Noah Z., Romy, Leon, Luan


Derbe Klatsche beim FC Wetter – E1 versinkt im Niemandsland der Tabelle

 

Es geht weiter auf und ab bei der E1 des SC: An diesem Wochenende stand die Mannschaft eigentlich nur 10 Minuten als Team auf dem Platz und offenbarte leider zahlreiche Schwächen…

Die Männer (und Frau) kamen spektakulär in das Spiel: In der Anfangsphase wurde sehenswert nach vorne gespielt, der Ball lief wie am Schnürchen durch die eigenen Reihen und das Team zeigte sich variabel. Positionen wurden wie selbstverständlich getauscht und jeder behielt die Übersicht. Die Fans auf der Tribüne freuten sich, dass der SC endlich mal wieder gierig zu Werke ging und sich durch Leons Sahnefreistoß (5.) und Yusufs Tor nach einer Ecke (7.) früh belohnte. Danach erfolgte ein kompletter und nicht zu erklärender Bruch: Sam konnte noch erste Chancen der Gastgeber prima parieren, war dann aber machtlos. Nach 20 Minuten stand es bereits 2:2 Unentschieden. Der SC verlor komplett den Zugriff auf das Spiel, verzettelte sich immer wieder in komplett überflüssigen Zweikämpfen statt den Ball laufen zu lassen und drosch das Leder zu häufig planlos nach vorne. Zur Pause führte Wetter – inzwischen verdient – mit 3:2 und hatte das Spiel gedreht.

Die Coaches versuchten in der Halbzeit alles, um das Team wieder in die Spur zu bringen. Leider gelang das an diesem Tag gar nicht. Die Gastgeber erhöhten nach der Pause schnell auf 5:2, der SC ließ die Köpfe hängen und stellte das Fußballspielen komplett ein. Zum Erschrecken der Zuschauer wurde es überflüssigerweise in Teilen auch noch überhart. Der SC fand überhaupt kein Mittel, zurück zum Kombinationsspiel zu finden und kam kaum noch vor das gegnerische Tor.

Insgesamt eine wirklich ungenügende Leistung des Teams. Einzige Lichtblicke am Horizont an diesem Tag waren die beiden Keeper Sam (1. Halbzeit) und Ceddie (2. Halbzeit), die mit einigen guten Paraden eine noch größere Pleite verhindern konnten.

 

Das Team

Keeper Sam, Keeper Ceddie, Yusuf, Leon, Emre, Luan, Salvo, Joscha, Noah K., Noah Z., Romy


Schatten und Licht im Spiel gegen Hasslinghausen

 

Im Spiel gegen den TUS Hasslinghausen verbuchte die E1 endlich wieder einen Dreier, hatte aber zunächst große Probleme, ins Spiel zu finden.

Der Gegner überraschte mit einer guten Spielanlage und reichlich Offensivdrang. Mehr, als in der Anfangsphase von den Hagenern verkraftet werden konnte. Ein Elfmeter brachte die Gäste in Führung, Keeper Ceddie war machtlos, der Schuss unhaltbar (6.). Der SC schüttelte sich, kam aber zunächst nur zu wenigen Abschlüssen. Yusuf, Emre und der heute richtig gut aufgelegte Salvo verzogen aber knapp, Romy nagelte einen Distanzschuss an die Latte. Zudem hatte der gegnerische Keeper einen Sahnetag und hielt in der ersten Halbzeit souverän, was zu halten war.

Die Coaches Morando / Özen fanden in der Pause die richtigen Worte und stellten etwas um. Das zahlte sich schnell aus. Eine sehenswerte Kombination über Yusuf und Salvo krönte Romy mit einem trockenen Schuss mit dem Ausgleich (27.). Kurz darauf bot sich die große Möglichkeit, schon jetzt Weichen auf Sieg zu stellen: Leider verfehlte der Elfmeterschuss sein Ziel. Der SC eroberte sich die Feldüberlegenheit und in der 35. Minute nutzte Yusuf kaltschnäuzig die Chance zur Führung. Die Gastgeber bekamen Aufwind und erhöhten in der 40. Minue auf 3:1. Luan streichelte das Leder in die Maschen. 5 Minuten vor Schluss nahm Salvo einen Sahnepass von Emre auf, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schloss stark ab. 4:1. Der Endstand. 3 Punkte in der Tasche, strahlende Gesichter. Die E1 kann doch noch gewinnen und steht vor der Ferienpause mit 9 Punkten nach 6 Spielen im Mittelfeld der Tabelle. Am ersten Maiwochenende geht es mit dem Spiel beim FC Wetter (2. Platz, 15 Punkte) weiter.

Die Mannschaft

Keeper Ceddie, Yusuf(1), Emre, Joscha, Luan (1), Lucian, Salvo (1), Romy (1), Noah K., Noah Z.

Verdiente Niederlage gegen souveränen Spitzenreiter

 

Mit dem Auswärtsspiel beim SSV Hagen hatte die E1 des SC Berchum Garenfeld am 5. Spieltag ein hartes Brett vor der Brust. Im kompletten Spiel des SC war der Wurm drin. Trainer, Spieler und Fans waren auch gewurmt…

 

Zeitumstellung, feucht – kaltes Wetter, fehlendes Selbstbewusstsein. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Nach ersten Abschlüssen auf beiden Seiten nutzte der Gastgeber schon nach knapp 5 Minuten eine Unachtsamkeit in der schwarz – roten Hintermannschaft zur schnellen Führung. Bis zur 15. Minute konnte die Führung auf 3:0 ausgebaut werden. Der SC hielt dagegen, eigen Abschlüsse waren jedoch zu zaghaft. Teilweise befand sich das komplette Team im Tiefschlaf und konnte sich noch bei Keeper Ceddie bedanken, dass es zur Pause nicht noch schlechter stand.  Ein leichtes Aufbäumen nach der Pause war nicht mehr als ein Strohfeuer. Nach etwa 40 Minuten veredelte der Gastgeber einen schön gespielten Konter zum 4:0. Das Spiel war gelaufen. Der Gastgeber wechselte seine besten Spieler aus – Höchststrafe für den SC. Grund für die mitgereisten Fans zum Klatschen gab es dennoch: Jusuf rammte das Leder zweimal humorlos in die Maschen.

Am Ende steht eine völlig verdiente 2:4 – Niederlage. Der Gegner war an diesem Tag einfach besser. Das muss man dann auch einfach Mal akzeptieren. Heute hat einfach Einstellung und Qualität gefehlt, um ein gleichwertiger Gegner sein zu können.

Besser machen kann es das Team am kommenden Samstag: Mit dem TuS Hasslinghausen wird der Vorletzte der Liga erwartet. Wäre schön, wenn das Team zu alter Qualität findet und 3 Punkte einfährt.

 

Die Mannschaft:

Keeper Ceddie, Noah K., Luan, Noah Z., Emre, Salvo, Leon, Romy, Yusuf (2), Lucian,

Seltsames Spiel endet mit glücklichem Sieg

Am vierten Spieltag hatte der SC die Spvg Linderhausen zu Gast. Es entwickelte sich ein schwierig einzuordnendes Spiel.

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern. Der SC spielte beherzt nach vorne und hatte einige gute Abschlüsse. Noah K. nagelte einen Distanzschuß an die Latte, Luan (2), Romy und Yusuf verzogen knapp.  Die Gäste kamen kaum ins Spiel, zu groß war der Druck des Gastgebers, der dann in der 11. Minute nach feiner Vorarbeit von Emre durch Romy mit 1:0 verdient in Führung gingen. Innerhalb der nächsten Minuten erwischten die Kicker ihre Sahnezeit und erhöhten auf 3:0. Leon mit zauberhafter Einzelleistung und Yusuf erzielten die Tore. Eine beruhigende Halbzeitführung. Die zweite Hälfte begann ähnlich. Joscha, Yusuf und Romy konnten gute Gelegenheiten leider nicht ausnutzen. Was danach geschah, ist schwer nachzuvollziehen. Ein kompletter Bruch im Spiel des SC ließ die Gäste tatsächlich in das Spiel zurückkommen. War das 3:1 (34.) vielleicht noch ein Strohfeuer, wurde es mit dem direkt folgenden 3:2 (35.) zur Zitterpartie. Nach vorne gelang – warum auch immer – kaum noch etwas und die Gäste kamen zu zahlreichen Abschlüssen. Nach 40 Minuten glichen die Gäste - inzwischen nicht unverdient – per Strafstoss aus. Lange Gesichter bei den Kickern des SC und den zahlreichen Fans. Eine zittrige Endphase begann. Plötzlich hatten Romy und Yusuf noch eine Idee, spielten sich durch die gegnerische Abwehr und Yusuf ließ das Leder im Netz zappeln (43.). Die Hoffnung auf 3 Punkte bekam Nahrung. Die restliche Spielzeit verlief etwas konfus. Die Gäste beharrten nach einer Strafraumaktion auf einen weiteren Elfmeter. Minutenlang wurde diskutiert. Am Ende einigte man sich auf die Wiederholung der Aktion – und somit auf keinen zweiten Elfmeter. Ein weiteres Tor fiel dann nicht mehr und die 3 Punkte waren im Sack!

Ein schwierig zu beurteilendes Spiel. Das ist auch mal Fussball; ein Sieg mit etwas fadem Beigeschmack. Am 31.03. (Sonntag) steht das Auswärtsspiel beim amtierenden Tabellenführer SSV Hagen an. Man darf gespannt sein, wie sich das Team gegen einen sicherlich spielstarken Gegner präsentiert.

 

Die Mannschaft

Keeper Ceddie (HZ 1), Keeper Sam (HZ 2), Luan, Noah K., Noah Z., Emre, Joscha, Lucian, Luan, Leon (1), Yusuf (2), Romy (1)


Knappe Niederlage in einem starken Spiel

 

In einem Spiel auf wirklich gutem Niveau verließen die Hagener Nachwuchskicker im Spiel gegen Herdecke-Ende enttäuscht den Platz als Verlierer.

 

Das Spiel begann verhaltend. Die Kontrahenten tasteten sich ab und schnell war den zahlreichen Zuschauern klar, dass es ein enges Spiel werden würde. Die Gäste überzeugten mit geschlossen guter Mannschaftsleistung, der SC setzte Kampf und Einsatz dagegen. Bis zur 10. Minute spielte sich das Spiel vornehmlich im Mittelfeld ab. Eine Sahneeinzelleistung von Leon wurde leider nicht mit einem Torerfolg belohnt. Noah K. war heute der Distanzexperte; ein erster Schuss aus etwa 20 Metern zischte knapp über die Latte. Danach musste Sam zum ersten Mal zupacken. Nach einer Viertelstunde musste er allerdings hinter sich greifen. Die Gäste spielten eine Bogenlampe in den Strafraum, Sam reckte und streckte sich. Am 0:1 war er definitiv schuldlos, der Ball senkte sich ins Netz. Die Spielgemeinschaft wehrte sich. Noah K. fand Gefallen an Knallern aus der Distanz, scheiterte aber mit den nächsten Versuchen an Latte und Keeper. Als alle schon den Pausenpfiff erwarteten, hatten Salvo und Romy noch eine Idee. Salvo behauptete den Ball gegen drei Gegenspieler, schickte Romy steil, die junge Kickerin vernaschte einen Gegenspieler und drosch den Ball hart und platziert ins linke untere Eck. Eins der schönsten Tore der Saison.

Kurz nach der Pause belohnte sich Noah K. endlich. Er erkämpfte sich in der Abwehr den Ball, zog einen Sprint an und nagelte die Pille aus gerne 20 Metern ins Netz! 2:1 (28.) Der Gegner war verblüfft und brauchte einige Zeit, rappelte sich dann aber auf und erwischte seine beste Zeit im Spiel. Von der 35. bis zur 38. Minute war jeder Schuss ein Treffer und so lag der SC nach knapp 40 Minuten plötzlich mit 2:4 im Hintertreffen. Es wurde etwas unübersichtlich, der SC erredete sich einen Elfmeter, den Leon eiskalt verwandelte (41.). Der SC warf alles nach vorne, andauernder Druck bedeutet allerdings keine Torchance. Die Gäste verteidigten clever und brachten das Ergebnis über die Zeit. Nicht ganz unverdient gewann die spielerisch etwas kompaktere Mannschaft. Respekt allerdings vor dem SC und schade, dass die bisher beste Leistung nicht belohnt wurde.

Am kommenden Samstag geht es zur TSG Herdecke, die aktuell auch noch ohne Punktgewinn in die Saison gestartet sind. Hoffentlich können wir dort etwas holen!

 

Die Mannschaft

Keeper Sam, Noah Z., Noah K.(1), Salvo, Luan, Romy (1); Leon (1), Emre, Lucian, Joscha


Knappe Niederlage zu Rückrundenbeginn

 

Im ersten Ligaspiel des neuen Kalenderjahres fanden die Kicker der Trainer Morando / Özen zu selten zu gewohnter Klasse und verloren knapp mit 2:3 (0:2) beim FSV Gevelsberg.

 

Die Voraussetzungen waren bestens: Herrliches Wetter, ein gepflegter Platz und ein Gegner auf Augenhöhe – die Vorfreude auf das erste Spiel im neuen Fussballjahr war groß. Der SC verschlief jedoch die Anfangsphase, Gevelsberg war hellwach und führte nach 7 Minuten nach zwei blitzsauberen Toren 2:0. Das weckte das Team. Gerade Emre biss sich ins Spiel, verpasste aber den Anschlusstreffer zweimal knapp. In der 34. Minute legte er clever auf Yusuf auf und der quirlige Kicker erzielte das erste Kopfballtor seiner Karriere. Der SC war im Spiel und drückte auf das Remis. Die größte Chance zum Ausgleich verpasste leider Salvo mit einem Pfostenkracher (36.) Mitten in die beste Phase der Garenfelder spielte der FSV einen Konter gut zu Ende und erhöhte auf 3:1. Der SC steckte nicht auf und durch eine herrliche Einzelleistung von Leon konnte wieder verkürzt werden – 3:2 in der 45. Minute. In der verbleibenden Zeit versuchten die jungen Kicker alles, der Ausgleichstreffer wollte leider nicht mehr gelingen.

Nur nicht verzagen! Besser soll es am kommenden Samstag gegen Herdecke-Ende werden! Der SC will schleunigst die ersten Punkte!

 

Die Mannschaft

Keeper Sam, Leon, Yusuf, Ceddie, Emre, Salvo, Lucian, Noah K., Noah Z., Romy


Siege auf der Zielgeraden – Die E1 beendet das Fussballjahr imposant

 

Im Achtelfinale des Kreispokals ging es am 16. November gegen die klassentiefere Concordia Hagen. Siegessicher – ohne überheblich zu sein – gingen die Kicker in das Spiel und sollten den Gegner gewaltig überrollen. Jede brauchbare Gelegenheit zum Abschluss wurde genutzt und die E1 lieferte ein Torspektakel ab. Respekt an die jungen Gästespieler, die zu keiner Zeit aufgaben, tapfer dagegen hielten und sich nach Kräften  wehrten! Das war Fairplay…

Im Ligaalltag am 29. November behielt das Team der Coaches Morando / Özen in einem engen Spiel gegen den FSV Gevelsberg die Oberhand. In einem mäßigen Spiel führte das Team durch Tore von Luan und Ceddie zur Pause mit 2:0, am Ende stand ein enger 3:1-Erfolg.

Abgeschlossen wurde das Fußballjahr auf dem Feld heute mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn Hagen 11. Ein spannendes Spiel auf dem Papier und genau so entwickelte es sich auch. Sehr frühe Anstoßzeit, heftiger Wind, der den Regen waagerecht über den Platz blies – beide Mannschaften mussten sich erst zu Recht finden. Erste zaghafte Torannäherungen von Romy und Yusuf verpufften. Im eigenen Gehäuse musste heute Ceddie ran und parierte eine erste Gelegenheit des Gastgebers souverän. In der siebten Minute setzte sich Romy über links durch, zog beherzt zur Mitte und nagelte das Leder mit der Pieke in die Maschen – 1:0. Die junge Kickerin ballte zum ersten Mal die Faust, das Team war in der Spur. Es entwickelte sich trotz der widrigen Umstände ein anspruchsvolles Spiel, der Gastgeber spielte gut, der SC hielt clever dagegen und hatte durch Emres Pfostenknaller aus halbrechter Position die nächste Großchance. Im Gegenzug konnte Hagen 11 ausgleichen. Unbeirrt kämpfte der SC weiter gegen Wind, Regen und Gegner und schlug postwendend zurück; Salvo hämmerte das Leder aus kurzer Distanz in den Winkel – 2:1 in der 12. Minute! Bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams auf recht anspruchsvollem Niveau. Ceddie packte weiter sicher zu, Joscha scheiterte mit der besten Aktion am Hagener Keeper.

Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Romy das 3:1, als Noah K. nach 37 Minuten mit einem wuchtigen Distanzhammer auf 4:1 stellte, war das Spiel entschieden. Zwar kamen die Gastgeber kurz vor Schluß noch auf 2:4 heran, der SC geriet aber nicht mehr in größere Bedrängnis. Am Ende jubelten die jungen Garenfelder über einen wichtigen Dreier im Spitzenspiel.

Das Team

Keeper Ceddie – aufmerksamer Aushilfskeeper mit heute tollen Reflexen und grandioser Beinarbeit

Yususf – cleverer Aufbauspieler mit tollem Auge

Leon – beruhigender Defensivstabilisator mit Offensivpower und linker Klebe

Luan – Kilometerfresser und Zweikampfbeißer

Salvo – kämpfender Strippenzieher in der Zentrale mit Zug zum Tor

Joscha – eifriger Kämpfer, der inzwischen seine Abschlußstärke entdeckt hat

Noah Z. – Ruhepol in der Defensive, stark im Zweikampf und guter Übersicht

Emre – defensives Kämpferherz und der Beißer des Teams, hat seine Offensivstärke wieder gefunden

Noah K – Wahnsinnsentwicklung; defensiv nicht mehr zu ersetzen mit gebliebenem Abschlußdrang

Romy – Offensivkämpferin und Knipserin, dennoch meist im Dienst der Mannschaft

 

Heute nicht im Einsatz

Keeper Sam – strahlt eine angeborene Bierruhe aus, super Reflexe

Lucian – Renner, Kämpfer, Wusler, selbst im Tor ist auf ihn Verlass, immer im Dienst des Teams

 

Am kommenden Wochenende schnuppern wir dann noch Hallenluft; Hagener Kreismeisterschaften! Hallenschuhe kontrollieren und viel Spaß!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Kicker und Trainer für ein tolles Fussballjahr. Allen eine ruhige Vorweihnachtszeit, bleibt gesund!

Euer Schreiberling


Souveräner Auftritt beim FC Silschede – E1 in Spiel- und Torlaune

 

Hochkonzentriert und siegeshungrig ging das Team der Coaches Morando und Özen die Aufgabe beim Tabellenletzten an. Das Team wurde vor Spielbeginn in der Teambesprechung darauf eingeschworen, als Einheit aufzutreten, in der jeder für jeden kämpft. Die jungen Kicker sollten das beherzigen. Und so stand am Ende ein außergewöhnliches Ergebnis, bei dem man sich verwundert zwicken muss, um zu glauben, dass es stimmt…

Ein erster Abschluss von Salvo ging noch knapp daneben. In der dritten Minute setzte er aber Romy wunderbar in Szene, der das frühe und beruhigende 1:0 gelang. In den Folgeminuten tat sich das Team aber schwer, die herausgearbeiteten Chancen in Tore umzumünzen. Die Gastgeber hielten gut dagegen. Der SC biss sich ein ums andere Mal auf die Lippen, um nicht laut fluchen zu müssen. Emre hatte mit einem Pfostenknaller die dickste Chance (9.). Nach einer Viertelstunde wurde der Gegner dann aber wirklich beherrscht und bis zur Pause schraubte der SC die Führung auf 11:0! Der Ball lief wie am Schnürchen durch die eigenen Reihen, hin und wieder wollten es die Hagener aber einfach zu schön machen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Am Ende steht ein 18:1 – Kantersieg. Respekt vor den Gastgebern, die deutlich über Wert geschlagen wurden, der SC erwischte einfach einen Sahnetag.

Daumen hoch für diese Mannschaftsleistung! Das Team stand kompakt, verschob clever und fand immer eine Lösung. Egal, wie eng der Gastgeber die Räume auch machte.

Weiter geht es am kommenden Dienstag mit dem Pokalspiel gegen Concordia Hagen. Der Gegner rangiert in der Kreisliga C/D im Mittelfeld der Tabelle. Knüpft das Team an die jetzige Leistung an, dürfte es der Gegner schwer haben. Wir sind gespannt und drücken die Daumen!

 

Die Mannschaft:

Keeper Sam, Joscha, Emre, Noah Z., Noah K., Salvo (1), Lucian (1), Leon (2), Luan (3), Ceddie (3), Romy (8)

Gutes Spiel gegen den Ligaprimus FC Wetter endet mit knapper Niederlage

 

Lange verkaufte sich die E1 des SC Berchum Garenfeld teuer, am Ende stand leider eine knappe 1:3 (1:0) Niederlage.

 

Das Team der Coaches Morando / Özen war taktisch neu aufgestellt und begann zum ersten Mal im 2 – 3 – 1 System. Neben Noak Z. erledigte Noak K. seine recht unbekannte Rolle als Defensivkraft hervorragend und war kaum zu bremsen. Im Sturm wirbelte Salvo, dahinter waren Yusuf, Romy und Emre um Kreatives bemüht. Keeper Sam sicherte das Gehäuse, Luan, Lucian, Joscha und Ceddie waren der Faustpfand auf der Bank.

Das Spiel begann verhalten, die Teams beschnupperten sich, wobei der Gastgeber deutliche Vorteile besaß. Einen platzierten Schuß von Noah K. fischte der gegnerische Keeper aus dem Knick, Romy scheiterte mit ihrem schwächeren linken Fuß, einen weiteren guten Schußversuch parierte der Wetteraner Schnapper prima zur Ecke und war somit der Mann der ersten Viertelstunde. Eine Hagener Führung war möglich! Nach einer gefährlichen Ecke von Romy, die in der ersten Halbzeit beherzt die Fäden zog, zappelte der Ball endlich im Netz. Ein Gästespieler lenkte das Leder wohl unglücklich ins eigene Tor. Die Hoffnung auf einen Erfolg gegen den Tabellenfürer wuchs. Bis zur Pause gab es drei weitere Torabschlüsse, allerdings blieb es beim knappen und nicht unverdienten 1:0 zur Pause.

Mit Wiederbeginn entwickelte sich ein anderes Spiel. Von Beginn an nahm der Gegner das Heft in die Hand und kaufte den Berchumern den Schneid ab. Schnell stand es nach einer Ecke 1:1 (27.). Die Offensivbemühungen der Hagener wurden zaghafter und weniger gefährlich. Eine weitere Ecke und ein schnell vorgetragener Konter sicherte den Gästen einen 3:1 – Sieg.

Unter dem Strich ein Spiel auf Augenhöhe! Der SC verkaufte ich teuer, gewann verdient die erste Halbzeit. Eine im Kollektiv starke Gästemannschaft kam aber in der zweiten Halbzeit zurück, so wie es sich für einen Spitzenreiter gehört. Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, wobei sich die Hagener kämpferisch mit Sicherheit einen Punkt verdient gehabt hätte.

 

Am kommenden Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Silschede. Ohne Punktgewinn steht der Gegner bisher am Ende der Tabelle. Mit einer ähnlichen Leistung wie heute, ist sicherlich ein Dreier für Berchum drin. Wir sind gespannt und drücken alle Daumen!


Herber Rückschlag im ersten Spitzenspiel – 0:5 gegen den SSV Hagen

 

Das Spiel begann flott, die Berchumer spielten wie gewohnt flüssig nach vorne, kamen aber von Beginn an nicht in gefährliche Torabschlussnähe. Die Gäste verteidigten clever und hart. Notgedrungene Versuche aus der Distanz verfehlten ihr Ziel oder wurden sichere Beute des starken Gästekeepers, der die Bälle nur so anzuziehen schien. Nach 10 Spielminuten war er allerdings doch überwunden: Einen weiten Abstoß von Sam nahm Romy auf, lief ihren Gegenspielern davon und nagelte das Leder in die Maschen. Zur Überraschung aller Zuschauer einigten sich die Trainer, das Tor zu annulieren, vermutlich nahm Romy den Ball erst in der gegnerischen Häfte auf. Das ist nicht zulässig und so ging es torlos weiter. Die Kicker fluchten und waren einige Minuten unkonzentriert. Das wußten die Gäste zu nutzen und erzielten zwei blitzsaubere Tore (11., 15.). Bis zur Pause konnten die Berchumer nur noch einen Abschluss verbuchen; Yusuf drosch die Murmel leider nur ans Aussennetz.

Der Vorsatz, in Hälfte zwei enger zusammenzustehen und dem Gegner keine Räume zu schenken, ging daneben. In regelmäßigen Abständen wurde das Team auseinander genommen und am Ende stand eine herbe und nicht unverdiente 0:5 Heimniederlage gegen einen heute (zu) starken Gegner. Akzeptieren, Mund abputzen und nach den Ferien wieder Gas geben!

Der SC war heute im Kollektiv nicht auf der Höhe. Das passiert und daraus werden alle lernen.

Wir freuen uns auf die Reaktion nach den Ferien!

 

Die Mannschaft:

Keeper Sam, Noah K., Noah Z., Luan, Ceddie, Salvo, Emre, Yusuf, Leon, Romy

Kantersieg im dritten Saisonspiel – Die E1 findet in die Spur

 

Beim Heimspiel gegen die TSG Herdecke überzeugt das Team mit zeitweilig sehenswerten Spielzügen

 

Bei bestem Fußballwetter fanden die Kicker von Beginn an in die Spur und riefen als Team über weite Strecken eine herausragende Leistung ab.

Der Dosenöffner gelang Romy in der 2. Minute, die glänzend freigespielt wurde und trocken abschloss. Yusuf erhöhte zwei Minuten später. Wieder nur 2 Minuten später netzte Emre aus der Distanz überlegt ein. Das schönste Tor nach einem herrlichen Spielzug über Romy und Salvo, die in tollem One touch Fussball den Gegner chancenlos ließen, erzielte Yusuf, der nur noch einzuschieben brauchte (10.). Die jungen Garenfelder überzeugten mit Spielwitz und gelungenen Spielzügen und erspielten sich bis zur Pause zahlreiche Chancen; Salvo hatte mit einem Hackenschuss Pech, Yusuf, Joscha und Noah K. (2) hatten Pech mit Lattentreffern. Yusuf nach einer Ecke und Joscha mit einem pfiffigen Schlenzer erhöhten bis zur Pause auf 6:0 und ließen die mitgereisten Gästefans leiden. Die TSG spielte allerdings auch einige gute Offensivaktionen, sodass sich Keeper Sam einige Male toll auszeichnen konnte.

Die zweite Halbzeit verlief fast identisch. Die SG erwischte wirklich einen Sahnetag und war jederzeit hungrig – nicht nur auf weitere Tore sondern auch auf tolle Spielzüge. Egal, auf welcher Position ein Spieler zum Einsatz kam, jeder kannte die Laufwege und das Team nutzte clever die ganze Breite des Platzes. Das riss Lücken in die gegnerische Abwehr, die wirklich Schwerstarbeit verrichten musste, aber dennoch 6 weitere Tore zulassen musste: Leon, Salvo und Romy (4) schraubten das Ergebnis auf 12:0

Am kommenden Wochenende ist spielfrei. Sehnsüchtig warten die Kicker auf das übernächste Wochenende: Am 06. Oktober ist der SSV Hagen zu Gast; 6 Punkte (17:5 Tore) aus den ersten drei Spielen bedeuten aktuell Platz drei in der Tabelle. Das nächste Spitzenspiel!

 

Die Mannschaft

Keeper Sam, Luan, Yusuf (3), Leon (1), Salvo (1), Joscha (1), Emre (1), Lucian, Noah Z. Noah K., Romy (5)


Starker Saisonauftakt der neuen E1 des SC Berchum Garenfeld

 

Drei deutliche Siege sorgen für Entspannung und positiven Saisonstart

 

Die Mannschaft ist komplett zusammengeblieben, lediglich Keeper Samuel rutschte altersgemäß in die D-Jugend hoch. Wir wünschen unserem Schnapper alles erdenklich Gute und weiter viel Spaß beim Kicken!

Am ersten Spieltag kam es zu einem lockeren Aufgalopp beim Hasper SV.  Am Ende stand ein ungefährdetes 17:1 – Schützenfest.

Spannender wurde es am zweiten Spieltag im Heimspiel gegen Sprockhövel. Die Gäste erwiesen sich als unangenehmer Gegner, der sein Heil mit Manndeckung versuchte und es dem SC richtig schwer machte. Nach Toren von Yusuf, Lucian (2) und Romy (2) sprang aber dennoch ein recht deutlicher 5:1 – Sieg heraus.

Die erste Pokalrunde bescherte dem Team der Trainer Morando / Özem ein Heimspiel gegen die Spvg Linderhausen 1. Der SC kam schwer ins Spiel und erlebte in der zweiten Minute den allerersten Tiefpunkt der Saison: Die komplette Abwehr wurde ausgekontert, Keeper Sam war machtlos – 0:1. Das weckte die jungen Kicker aber auf. Ein erster Abschluß von Yusuf flog knapp über die Latte (4.). Mit der nächsten Aktion folgte der Ausgleich (5.): Ein abgefälschter Freistoßhammer von Leon landete doppelt abgefälscht im Netz. Der SC war im Spiel und zeigte danach sehenswerte Offensivaktionen. Nach 12 Minuten nahm sich Noah Z. ein Herz und zog aus der Distanz ab – das Leder drohte, das Netz zu zerreißen – 2:1. Der Hunger der Hagener war noch nicht gestillt: Drei Minuten später tanzte Romy zwei Gegner aus und schlenzte das Leder sehenswert in den linken Knick. Zur Pause eine verdiente Führung nach einer guten Mannschaftsleistung. Der zweite Durchgang verflachte etwas. Der SC verwaltete die Führung, stand hinten sicher und ließ kaum etwas zu. Nach vorne wurden vereinzelte Chancen herausgespielt, wobei Noah K. einen tollen Konter mit dem 4:1 veredelte und Ceddie mit einem trocken Flachschuß den Endstand zum 5:1 erzielte.

Weiter geht es am kommenden Samstag (11:00). Der SC empfängt als Tabellenführer die TSG Herdecke. Der Gegner steht nach zwei Spielen mit 3 Punkten und 9:8 Toren auf Rang 5 der Tabelle. Die zahlreichen Fans freuen sich auf ein Spitzenspiel!

 

Die Mannschaft vom Pokalspiel:

Keeper Sam, Yusuf, Leon(1), Noah K.(1), Noah Z(1)., Emre, Romy(1), Ceddie(1), Lucian, Salvo, Luan


Torhüter:

Sam Böcker (gelb), Samuel Morando (grün)

Spieler von links nach rechts:

Noah Zylka, Leon Scheuermann, Luan Sahiti, Yusuf Tekin, Emre Özen, Salvatore Morando, Noah Kural, Romy Seelig, Lucian Michels, Joscha May, Cedrick Sieberling

Es fehlt: Max Gerecke


Die E1-Jugend auf Fussball.de

-> hier geht es zur E-Junioren Kreisliga A/B1

 


Trainingszeiten

 

Montags

17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 

 

Freitags

16:30 Uhr bis 18:00 Uhr 

 

 


Trainer/Mannschaftsverantwortlicher

Trainer:                          Adem Özen                 Tel.: 0176/31631833

                                      oezenbey@gmail.com

 

Trainer:                          Vincenzo Morando        Tel.: 0152/22620558 

                                      vincenzomorando620@gmail.com

                     

Co-Trainer:                                                      Tel.: