SCBG-Minis mit guter Leistung beim Hallenturnier des SV Fortuna Hagen!

 

Das erste Spiel gegen den FC Herdecke-Ende ging trotz ausgeglichenen Spielverlaufs leider mit 0:2 verloren. Im zweiten Spiel gegen DJK SG Bösperde folgte der einzige schwache Auftritt, die SCBG-Minis zeigten keinen Biss und zogen verdient mit 0:3 den Kürzeren. In dieser Verfassung hätte man gegen die stärkste Mannschaft des Turniers, den TuS Ennepetal I, vermutlich kaum eine Chance gehabt, aber bedingt durch einige taktische Umstellungen und unbändigen Kampfgeist erreichte man im besten Turnierspiel ein höchst achtbares 0:0.

Im vierten Spiel trafen die Minis auf die Zweitvertretung des Ausrichters Fortuna Hagen. Nach Chancen auf beiden Seiten waren es leider die Fortunen, die eine davon nutzten und somit mit 1:0 die Oberhand behielten. Waren unsere Minis in diesem Spiel noch etwas geschwächt von der intensiven Begegnung gegen den TuS Ennepetal I, so zeigten sie sich im anschließenden fünften Spiel gegen den SV Fortuna Hagen I gut erholt. Robin Babucke gelang der Treffer zum 1:0 und in der Folgezeit war man dem zweiten Tor näher als die Fortunen dem Ausgleich. Der 1:0-Erfolg bedeutete den ersten Sieg im Turnierverlauf und man ging hoffnungsvoll in das sechste und letzte Spiel gegen den TuS Ennepetal II.

In diesem Spiel gab es durchaus einige Chancen zur eigenen Führung, von denen aber leider keine genutzt werden konnte. Als am Ende alles auf ein 0:0 hindeutete, kamen die Ennepetaler noch einmal per Eckball vor das SCBG-Tor und trafen mit der Schluss-Sirene unhaltbar für Maxi Grohs zum 1:0. Die kurze Enttäuschung über dieses "last-second-Tor" verflog aber recht schnell, als bei der großen Siegerehrung jeder Spieler seinen eigenen kleinen Pokal als Preis in die Hand gedrückt bekam.

Unser Lob geht natürlich auch an den SV Fortuna Hagen für ein perfekt ausgerichtetes Minikicker-Turnier mit fairen Preisen für das leibliche Wohl und einigen schönen Aktionen auch außerhalb des Spielfelds.

SCBG-Foto hintere Reihe von links nach rechts: Trainer Gerd Gronenberg, Lennart Söhnchen, Elias Eigner, Mick Stolle und Trainer Michael Knoke; vordere Reihe von links nach rechts: Felix Knoke, Nils Gronenberg, Torwart Maximilian Grohs, Aaron Rossa und Robin Babucke.

 


Rückblick Schwerter Hallenstadtmeisterschaften 2011: Drei achtbare 0:0-Unentschieden gegen TuS Wandhofen, VfB Westhofen und SC Hennen!

Leo Pfeil mit sehr dynamischer Ballführung - im Hintergrund Felix und Conrad.

Quelle: Ruhr-Nachrichten - Online-Ausgabe Schwerte.